Lachgas bewirkt eine innere Ruhe und Entspannung

Schonende Zahnbehandlung unter Lachgas

Lachgas bewirkt innere Ruhe und Entspannung

Der Gang zum Zahnarzt stellt für viele Menschen eine Herausforderung dar. In unserer Zahnarztpraxis stellen wir uns mit modernen Methoden auf Ihre individuellen Bedürfnisse ein. Dazu gehört auch, dass wir unterschiedliche Möglichkeiten anbieten können, die manchmal schmerzhafte Behandlung zu erleichtern.

Unabhängig davon, ob Sie unter Zahnarztangst leiden oder nicht, kann es in vielen Fällen angenehmer sein, eine Zahnbehandlung nicht bei vollem Bewusstsein zu erleben. Eine Alternative zur Vollnarkose bietet hier die schonende Sedierung mit Lachgas.


Würgereiz – ein natürlicher Abwehrmechanismus

In der Zahnmedizin wird Lachgas seit langem als bewährtes Sedierungs- und Beruhigungsmittel eingesetzt und dies nicht nur bei Kindern oder besonders ängstlichen Menschen, sondern auch dann, wenn Sie z.B. unter einem starken Würgereiz leiden. Denn dann kann eine Zahnarztbehandlung schnell zum Albtraum werden.

Der Würgereiz ist grundsätzlich ein Abwehrmechanismus des Körpers, durch den verhindert werden soll, dass Gegenstände in den Rachenraum oder die Luftröhre gelangen. Dieser Abwehrreflex ist ganz natürlich, er ist jedoch nicht bei jedem Menschen gleich stark ausgeprägt. Vor allem bei Menschen, die negative Erfahrungen beim Zahnarzt gemacht haben und unter Zahnarztangst leiden, kann diese Abwehrreaktion des Körpers sehr heftig ausfallen.


Wie funktioniert die Lachgas-Sedierung?

Lachgas ist ein unsichtbares Gas, das man nicht riechen kann. Es wird über eine Atemmaske zugeführt und entfaltet bereits nach wenigen Atemzügen seine schonende und volle Wirkung. Es wirkt

  • einschläfernd
  • beruhigend und angstdämpfend
  • schmerzlindernd

Während der Behandlung sind Sie bei Bewusstsein und ansprechbar. Lachgas beeinflusst zudem das subjektive Zeitempfinden positiv, so dass Sie den Eindruck bekommen, dass der Eingriff schnell vorüber gegangen ist.

So sicher ist eine Lachgas-Sedierung

Die Lachgassedierung ist eine sehr sichere und einfach durchführbare Beruhigungsmethode. Vor allem, da die Wirkung gut planbar ist. Denn sobald die Lachgaszufuhr endet, lässt die Wirkung der Sedierung nach. Lachgas wird vom Körper nicht verstoffwechselt. Bereits nach ca. 10-15 Minuten ist sie vollständig verflogen und Sie können gleich nach der Behandlung ohne Ausfallzeit wieder am täglichen Leben teilnehmen. Nebenwirkungen wie Übelkeit treten extrem selten auf.